Startseite » Ratgeber » Was bedeuten Lux und Lumen?

Was bedeuten Lux und Lumen?

Die richtige Fahrradbeleuchtung hat vor allem eine Schutzfunktion sowohl für den Radfahrer als auch für die weiteren Verkehrsteilnehmer. Dabei soll die Fahrradbeleuchtung sowohl den zu fahrenden Weg und die nähere Umgebung erhellen als auch den Radfahrer sichtbar vor allem für Autofahrer machen. Aus diesem Grund muss die richtige Fahrradbeleuchtung hell genug sein, damit andere Verkehrsteilnehmer den Radfahrer auch wahrnehmen und Rücksicht nehmen.

Die richtige Beleuchtung ist im Strassenverkehr sehr wichtig.

Die richtige Beleuchtung ist im Strassenverkehr sehr wichtig.

Um der Fahrradbeleuchtung die richtige Leuchtstärke zu verleihen, werden Fahrradlampen mit Helligkeitswerten in Lumen oder Lux versehen, sodass der Interessierte Fahrradfahrer einen Überblick über ihre Leuchtstärke gewinnen kann. Dabei wissen jedoch viele Radfahrer nichts über die Bedeutung dieser Angaben, sodass wir uns entschlossen, haben im Folgenden diese Bezeichnungen näher zu erläutern.

Die Beleuchtungsangabe Lux

Entgegen der Erwartung und Überzeugung vieler unwissender Nutzer ist die Angabe Lux nicht bezüglich der Helligkeit eines Leuchtmittels aussagekräftig. Die Leuchtstärke gemessen in Lux gibt lediglich an, wie stark eine Fläche von diesem Leuchtmittel erhellt wird. Dabei wird die Leuchtstärke bei einem Scheinwerfer mittig des Lichtkegels senkrecht zum Untergrund in 10 Meter Entfernung gemessen.

Dabei spielt es keine Rolle, wie viel Licht letztendlich die Straße erleuchtet. Schon durch Einsatz eines simplen Reflektors kann ein Hersteller viel höhere Lux-Werte erreichen, wodurch aber letztlich die Qualität der Lampe nicht steigt. Ebenfalls kann anhand der Lux-Werte nichts über die Größe des Leuchtbereichs abgeleitet werden. Daher kann man sagen, dass ein Leuchtmittel mit einer höheren Lux-Zahl nicht unbedingt heller leuchtet, sondern lediglich das abgegebene Licht anders verteilt wird.

Duomishu Multifunktions LED Fahrradlampe mit 1200 Lumen.

Duomishu Multifunktions LED Fahrradlampe mit 1200 Lumen.

Die Beleuchtungsangabe Lumen

In Lumen wird der Lichtstrom dahin gehend gemessen, dass die Strahlungsleistung erfasst wird. Dem entsprechend umfasst die Leuchtstärke von 1 Lux 1 Lumen pro Quadratmeter. Daher kann man sagen, dass die Helligkeitsangabe in Lumen einen genaueren Aufschluss über die abgegebene Lichtmenge bietet. Jedoch ist es leider auch hier so, dass der Wert nicht die genaue Beleuchtung einer Fahrradlampe widerspiegelt, da die Gleichmäßigkeit der Beleuchtung keine Berücksichtigung findet. Daher kann auch eine Lampe mit einer hohen Lumen-Zahl eine schlechte Beleuchtung bieten.

Fazit – Lux und Lumen

Man kann zusammenfassend sagen, dass ein hoher Lux-Wert nicht gleichzeitig eine gute Fahrradbeleuchtung ausmacht. Es mag zwar häufig so sein, dass Scheinwerfer mit einer hohen Lux-Zahl tendenziell heller leuchten als Scheinwerfer mit einer niedrigen, jedoch muss dem wie gesagt nicht so sein. Ebenfalls lässt eine hohe Lumen-Angabe nicht gleichzeitig auf eine gute Leuchtqualität schließen. Daher ist es am sinnvollsten sich vor dem Kauf eingehend über die gewünschte Beleuchtung zu informieren, damit man vom Ergebnis nicht enttäuscht wird.

Es bietet sich daher an, die in Erwägung gezogene Beleuchtung selbst auszuprobieren oder sich auch an auf dieser Seite präsentierten Praxistests zu orientieren, die genauen Aufschluss über die tatsächliche Leuchtintensität liefern. Auch ein Blick auf Kundenbewertungen hilft oftmals ungemein bei der Entscheidungsfindung, sodass man im Großen und Ganzen eher nicht auf die Herstellerangaben vertrauen sollte.