Startseite » Ratgeber » LED Fahrradbeleuchtung

LED Fahrradbeleuchtung

LED Lampe für das Fahrrad – Die richtige Fahrradbeleuchtung auszuwählen ist eine Sache, eine weitere ist die Wahl zwischen dem Betrieb der gewählten Lampe entweder mit einer LED Fahrradlampe oder mit einer klassischen Glühbirne. Im Folgenden werden die auf der Hand liegenden Vorteile einer LED Fahrradbeleuchtung aufgezeigt und näher beschrieben.

LE LED Taschenlampe Set für das Fahrrad.

LE LED Taschenlampe Set für das Fahrrad.

Leuchtet noch, wenn das Fahrrad schon Rost ansetzt

Aufgrund der sehr langen Lebensdauer von heutzutage erhältlichen LED-Lampen ist die Nutzungsdauer eines mit LEDs ausgestatteten Leuchtmittels stark erhöht, sodass es eine sehr lange Zeit den Radfahrer verbringen wird, womöglich sogar noch länger als das eigentliche Fahrrad es tun wird, sodass diese Leuchtmittel auch noch am nächsten Fahrrad angebracht werden können. Aus diesem Grund werden auch Folgekosten in Form der Anschaffung einer neuen Fahrradlampe für eine lange Zeit umgangen, wodurch bei Anschaffung einer LED Fahrradbeleuchtung auch eine Kostenersparnis einhergeht.

Angenehme Lichtfarbe und Helligkeit

LED Leuchtmittel verdrängen nicht zu Unrecht andere Leuchtmittel. Sie haben eine sehr angenehme Lichtfarbe, welche auch zunehmend in Innenräumen vorzufinden sind, sowie eine anderen Leuchtmitteln überlegene Helligkeit und Energieausnutzung, wodurch sie beim Fahrrad den zu befahrenden Weg besser ausleuchten können und mit nur wenig zugeführter Energie auskommen, was die Beleuchtungszeit erhöht. Dadurch gestaltet sich die Fahrt angenehmer und sowohl für den Radfahrer als auch für andere Verkehrsteilnehmer aufgrund verbesserter Sichtbarkeit deutlich sicherer und entspannter. Ebenfalls bei nächtlichen Fahrradtouren, beim morgendlichen Weg zur Arbeit und beim Camping erweist sich die deutlich hellere Beleuchtung als angenehm und nützlich.

Rixow LED Fahrradlampe CREE Frontlicht

Rixow LED Fahrradlampe CREE Frontlicht.

Energiesparen mit der LED Fahrradbeleuchtung

LED Beleuchtung zeichnet sich akkubetrieben nicht zuletzt dadurch aus, dass sie sehr energiesparsam ist, sodass man mit einer Akkuladung stundenlang den Weg erleuchten kann, das Aufladen nicht viel Strom kostet und zumeist sehr schnell erledigt ist. Durch die meistens integrierten hochwertigen Lithium-Ionen-Akkus ist eine bestmögliche Energieausnutzung gegeben, die auch mit einer zügigen Aufladung des Akkus einhergeht, sodass keine lange Vorlaufzeit vor dem Radfahren notwendig ist und man auch spontan losfahren kann. Selbstverständlich sollte man aber beim Fahren mit einer akkubetriebenen Beleuchtung Ersatzakkus dabei haben, damit einem Ordnungshüter nicht einen unnötigen Denkzettel verpassen.

Jedoch auch bei dynamobetriebener LED Beleuchtung ist oftmals ein schnelleres Einsetzen der Beleuchtung beim Losfahren vorzufinden, da auch hier die Energiesparsamkeit der LEDs ihre Wirkung zeigt. Selbstverständlich finden sich auch bei dynamobetriebener Beleuchtung die oben genannten Eigenschaften wie die angenehme Lichtfarbe sowie die lange Leuchtdauer wieder, da der einzige Unterschied zwischen der dynamobetriebenen und akkubetriebenen nun einmal die Energieversorgung ist.

Diese vorgenannten Gründe sind zwar nicht die einzigen, aber die bedeutsamsten, durch die die LED Leuchtmittel sich von anderen Leuchtmitteln unterscheiden und hervorheben. Besonders aufgrund ihrer außerordentlichen Helligkeit sowie ihrer Langlebigkeit sind sie beim Leuchtmittelkauf ihren Konkurrenten in vielerlei Hinsicht überlegen und sollten zumindest stets in Erwägung gezogen werden, wenn es um den Erwerb zuverlässiger, moderner und haltbarer Beleuchtung für das Fahrrad geht.