Startseite » Ratgeber » Fahrradscheinwerfer richtig einstellen

Fahrradscheinwerfer richtig einstellen

Im alltäglichen Straßenverkehr ist es oftmals so, dass Fahrradfahrer völlig unbewusst Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer schon von Weitem blenden. Dies liegt nicht am zu starken Leuchtmittel, sondern vor allem daran, dass die Scheinwerfer in einem falschen Winkel eingestellt sind. Dadurch kann selbst ein sehr guter Scheinwerfer falsch eingestellt weder den Weg des Radfahrers richtig beleuchten, noch tatsächliche Sicherheit im Straßenverkehr bieten, sodass der Nutzer womöglich noch denkt, sich die falsche Beleuchtung zugelegt zu haben.

Rixow LED Fahrradlampe CREE Frontlicht

Rixow LED Fahrradlampe CREE Frontlicht.

Da sich Radfahrer jedoch selber während der Fahrt natürlicherweise nicht vor ihrem Fahrrad befinden, sind sie sich ihrer eigenen Blendwirkung oftmals nicht bewusst. Aus diesem Grund wird im Folgenden die richtige Einstellung des Fahrradscheinwerfers thematisiert sowie eine Möglichkeit geboten diese schnell und einfach herzustellen.

Auf die Einstellung kommt es an

Falsch eingestellte Scheinwerfer können nicht nur den Gegenverkehr blenden, sondern auch für den Radfahrer den Weg ungenügend ausleuchten, wenn sie nicht zu hoch, sondern viel zu tief eingestellt sind und nur unzureichend den Radweg erhellen. Die optimale Einstellung eines Scheinwerfers sorgt für keinerlei Blendung und eine weite Ausleuchtung des zu befahrenden Weges, wodurch alle Verkehrsteilnehmer sicher am Straßenverkehr teilnehmen können. Um die richtige Einstellung eines Scheinwerfers zu finden, haben sich folgende Praxistipps bewährt.

Als ersten Schritt, bezüglich der richtigen Einstellung des Scheinwerfers, sollte das Fahrrad in einem Abstand von circa fünf Metern vor einer Wand senkrecht abgestellt werden, zuvor sollte an der Wand die Höhe des Scheinwerfers markiert werden, da diese im Folgenden relevant ist und berücksichtigt werden muss. Als Nächstes sollte die Beleuchtung des Fahrrades eingeschaltet werden, dabei sollte das Fahrrad gerade stehen und vom Nutzer festgehalten werden.

Rixow LED Fahrradlampe CREE Rücklicht.

Rixow LED Fahrradlampe CREE Rücklicht.

Bei der Nutzung einer Dynamobeleuchtung reicht es aus, das Vorderrad anzuheben und mit Schwung zu drehen, um die Beleuchtung zu aktivieren, beim Seitenläuferdynamo wird das Hinterrad angehoben und die Pedale werden manuell gedreht, bis die Beleuchtung anspringt. Bei einer Beleuchtung via Batterie ist lediglich das Einschalten der Frontscheinwerfer erforderlich.

Sobald die Beleuchtung hergestellt ist, sollte der Nutzer auf die im Vorfeld festgelegte Markierung der Scheinwerferhöhe achten. Das Scheinwerferlicht sollte sich nun unterhalb der Markierung befinden, optimal ist die halbe Höhe zur Markierung, so wie es die StVZO auch vorsieht, oder um sicherzugehen ein wenig tiefer, jedoch auf jeden Fall unter der Markierung und nicht drauf oder drüber. Ist der Lichtkegel über der Markierung, so ist der Scheinwerfer eindeutig zu hoch eingestellt und sollte zur Blendungsvermeidung runtergestellt werden, wodurch schlussendlich auch der befahrene Weg besser beleuchtet wird und alle Beteiligten bessere Verhältnisse vorfinden.

Fazit – Fahrradscheinwerfer einstellen

Sollten diese praktischen vorgenannten Tipps zur Einstellung der Fahrradbeleuchtung angewendet werden, kann sich der Radfahrer über perfekt eingestellte und der StVZO angepasste Beleuchtung freuen, die weder andere Verkehrsteilnehmer blendet, noch zu wenig Weg ausleuchtet, sodass der Freude auch am nächtlichen Fahrradfahren nichts mehr im Wege steht.