Startseite » Ratgeber » Fahrradbeleuchtung Akku

Fahrradbeleuchtung Akku

Seit der Neuregelung der Straßenverkehrszulassungsordnung ist nunmehr auch der Gebrauch von praktischen Akkus anstatt Dynamos für die Fahrradbeleuchtung im Straßenverkehr zugelassen worden. Aufgrund dieser Tatsache werden wir im Folgenden Informationen über den relativ neuen Betrieb von Fahrradbeleuchtung mit Hilfe eines Akkus liefern sowie resümieren, inwiefern Vorteile gegenüber der dynamobetriebenen Beleuchtung vorhanden sind und diese näher erläutern.

Fahrradlampen Set - Superhelle LED-Lampen fürs Fahrrad - Einfach zu montierende Vorder- und Rücklampe.

Fahrradlampen Set – Superhelle LED-Lampen fürs Fahrrad – Einfach zu montierende Vorder- und Rücklampe.

Rennsport ohne Zusatzlast

Die Ausrüstung des Fahrrades mit akkubetriebener Fahrradbeleuchtung ist besonders im Rennsport ein nicht von der Hand zu weisender Vorteil. Dies kommt dadurch, dass Dynamos oftmals ein viel höheres Gewicht haben als Akkus, welches gut und gerne ein paar hundert Gramm ausmachen kann, welche man als Profi nicht unnötig mitführen möchte. Jedoch ist es auch bei Tages- oder Campingausflügen nicht notwendig überflüssiges Gewicht dem Fahrrad hinzuzufügen, wenn man ohnehin schon gut mit Gepäck beladen ist.

Schnelle Montage mit Klicksystem

Die meisten akkubetriebenen Fahrradlampen haben eine außergewöhnlich schnelle, oftmals werkzeuglose Befestigungsmöglichkeit, wodurch sie auch von Laien ohne Probleme angebracht werden können, hierfür wird oftmals ein Klicksystem verwendet. Aus diesem Grund eignet sich akkubetriebene Beleuchtung auch als Notfallbeleuchtung beim Ausfall der Dynamobeleuchtung. Durch das einfache Anbringen der Beleuchtung ist zudem auch noch der Vorteil gegeben die Lampe einfach abzunehmen und als praktische Taschenlampe zu nutzen, was sich besonders bei Radtouren, Campingausflügen und bei dem nächtlichen Anschluss des Fahrrades am Fahrradständer bezahlt macht. Dem entsprechend kann diese Beleuchtung natürlich auch fernab des Fahrens beim Stillstand genutzt werden, eine Dynamobeleuchtung kann dies nicht bieten, da es mit ihr notwendig ist in die Pedale zu treten, um die Beleuchtung zu erzeugen und dadurch lediglich Energie bei der Fahrt erzeugt wird.

Duomishu Multifunktions LED Fahrradlampe mit 1200 Lumen.

Duomishu Multifunktions LED Fahrradlampe mit 1200 Lumen.

Beleuchtung auch beim Botendienst

Sollte man berufsmäßig Zeitungen oder Prospekte früh am Morgen austragen, so ist es besonders in der dunklen Jahreszeit nützlich, wenn das Licht auch beim Stillstand des Fahrrades bei der Arbeit leuchtet. So lassen sich sowohl Briefkastenbeschriftungen als auch Adressen auf Briefen wesentlich leichter entziffern, sodass unterm Strich die Arbeit schneller ausgeführt werden kann, da man alles auf Anhieb lesen und vorfinden kann.

Der Erwerb einer akkubetriebenen Fahrradbeleuchtung ist eine sinnvolle Investition, wenn man eine flexible Beleuchtung mit der Möglichkeit von Dauerlicht auch fernab der Fahrradfahrt wünscht und diese auch benutzen möchte. Besonders durch die einfache Montage sowie das außergewöhnlich geringe Gewicht von akkubetriebenen Fahrradlampen sind sie auch für den Einsatz beim Radsport empfehlenswert und eignen sich gut auch als kurzfristige Ersatzleuchten bei einer defekten Dynamobeleuchtung.

Jedoch sollte man bei der Nutzung einer akkubetriebenen Beleuchtung stets auf die Mitnahme von Ersatzakkus achten, da bei Fehlen von Ersatzmöglichkeiten Ordnungshüter gerne einmal einen Strafzettel erteilen, da dann davon auszugehen ist, dass der Radfahrer die Möglichkeit in Kauf nimmt, einfach ohne Beleuchtung zu fahren. Auch fernab von Ordnungshütern ist es stets sinnvoll Ersatzakkus mitzunehmen, da es sehr unangenehm werden kann, wenn man mitten auf einem unbeleuchteten Weg ohne Licht dasteht und sich dann durch die Nacht kämpfen muss.